Unterwegs mit Maike

Hallo Freunde,
heute mach ich es mir sehr leicht. Die gute Maike schreibt euch etwas über unseren Ausflug.

Hallo Schönheiten,

was? Schönheiten? Okay seien wir lieber gleich ehrlich, hier ist nicht euer allseits geliebter Fotonerd. Nein, gut aufgepasst, hier ist die Maike oder Tweety, wie ihr wollt. Ich habe mir einfach mal kurzer Hand gedacht ich übernehme mal den Blog vom Fotonerd. Die Sicht einer Frau ist eh viel interessanter.
Wir schreiben den 24ten 10ten 2017 und somit begann unser Abenteuer, eine Reise, geplant war ein "schönes" Herbstshooting, sanftes Licht, buntes Laub, Sonne die zwischen den Baumen hindurch glitzert. *Hach*. Liebe Leute lasst euch sagen, Wetter kann ein Arschloch sein. Also ja es pisste, erst wenig, dann in strömen, dann wieder weniger und so weiter und sofort. Wir waren eigentlich kurz davor das ganze abzublasen, aber der gute hatte noch eine streng geheime Unternehmung geplant und da ich ja gerade eh Zeit frei hatte bin ich mit gekommen, im Hinterkopf hatte ich ehrlich gesagt die Idee; "Das Wetter könnte ja wo anders besser sein." War es natürlich nicht! Wir erreichten unser streng geheimes Ziel, *Shit Weather say's hello!* Egal meine Laune wurde besser, die vom Fotonerd leider nicht, denn die geheime Unternehmung lief nicht so wie geplant, aber das Wetter hatte sich gebessert, es nieselte nur noch minimal. Kam das nächste Problem auf, wo wollen wir hin, beide orientrierungslos wie Maulwürfe, also wieder zurück nach Schwerin. Langsam saß uns die Dunkelheit im Nacken, flink wie die Wiesel sind wir in Schwerin gewesen, nass, kalt und natürlich dunkel. Egal, jetzt waren wir ja da, also fix raus, Wetter genießen. Zu lachen hatten wir ne Menge, aber ich kann euch sagen das Gute kann aus Scheiße Gold machen, also kein Problem für ihn und dam Ende wusste ich sogar fast immer ob ich nun nach links oder rechts, nach oben oder unten gucken sollte. ( Der Fotonerd hatte es definitiv nicht leicht mit mir). Am Ende waren wir beide minimal durchgefroren, mir wurde erklärt das es in ordnung ist wenn das Model friert, aber nicht der Fotograf. Also haben wir nach so etwas 15 minuten aufgehört, nicht das ich nachher Schuld bin wenn der Fotonerd an Männergrippe leidet. 😉

Hier seht ihr nun ein paar Endergebnisse, ich hab doch gesagt er kann aus Scheiße Gold machen! Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden, es hat soviel Spaß gemacht! Dankeschön an Herr Christoph an dieser Stelle, es war bestimmt nicht unser letztes gemeinsames Abenteuer! 😀
So genug von mir, ich gebe dem Fotonerd jetzt seinen Blog wieder. Lasst ihm und mir gerne eiin Feedback da!

xoxo Tweety

Schreibe einen Kommentar