Was verbirgt sich hinter „Naturzensur“

Ein merkwürdiges Wort oder? Ich hatte mir schon vor vielen Jahren die Domain www.naturzensur.de registrieren lassen, weil ich das Wort irgendwie cool fand. Ich wollte damals mit meiner ersten Kamera Naturaufnahmen machen, bei denen zum Beispiel ein Ast oder ein ganzer Baum wichtige Teile bei einem Motiv verdecken, sodass diese nicht mehr richtig zu erkennen sind.
Mittlerweile fotografiere ich aber überwiegend Menschen und meine Idee hatte sich auch ein wenig verlaufen. Jetzt möchte ich allerdings dort wieder anknüpfen und mein neues Wissen, mit meinem neuen Equipment und meinem anderen Bildstil dieses Projekt aufgreifen.

Was möchte ich machen?

Ziel ist es, dass ich (überwiegend) Frauen in natürlichen Umgebungen (Wald, Feld, Strand) fotografiere. Es handelt sich also um verdeckten Teilakt und um verdeckten Akt. „Verdeckt“ bezieht sich in diesem Fall auf natürliche Mittel (Blätter, Sträucher, Äste).

Du möchtest mitmachen?

Wenn du Lust hast, beim Projekt mitzuwirken, dann kannst du dich über mein Formular hier unten bewerben. Schreibe in das Textfeld bitte rein, welche Erfahrungen du bereits hast. Welche Ideen du eventuell beitragen kannst. Ein Link zu Referenzen von dir wäre natürlich auch nicht verkehrt. Also Instagram, Facebook oder gar eine eigene Webseite.

Wo werden die Bilder veröffentlicht?

Die Bilder werden von mir nur auf der Internetseite www.naturzensur.de veröffentlicht. Ich werde dich nur, wenn du es möchtest, verlinken. Da Teilakt und Akt etwas intimer als Portraits sind, verzichte ich auf eine Veröffentlichung auf sozialen Medien. Ich werde aber in normalen Posts darauf hinweisen, dass es auf der Internetseite neue Bilder gibt. Also, wenn dich das Thema anspricht, dann fülle dieses Formular aus und wir treten in Kontakt miteinander.


Kontaktformular

Formular kann erst nach Bestätigung der Datenschutzerklärung abgeschickt werden.
Die Checkbox darüber ist gemeint.